SachsenLetsPlayer

SachsenLetsPlayer

Seite verifiziert Erstellt am 27. Januar 2016 Kontakt

SachsenLetsPlayer

Die letzten News


  • Das bin Ich :)

  • SachsenLetsPlayer
  • Hallo,
  • nun, die Frage stellt sich zwar leicht aber die Antwort darauf ist etwas schwieriger denn, wenn Dich jemand fragt: "Was zeichnet Dich aus?“ oder: "Beschreibe Dich einfach mal selbst!" haderst du immer mit diesem Gedanken: "Hm was sage ich jetzt ohne zu überheblich oder authentisch zu wirken?"

    Ich habe daher Personen gefragt, mit denen ich seit Jahren mehr als nur geschäftlich zusammenarbeite. Frage an sie: "Wie würdest du mich mit nur einem Satz beschreiben?"
    Und das waren die Antworten:

    "Eine Person, die sich durch hohe Kompetenz in Online-Themen auszeichnet, sehr loyal, bei kritischen Themen aber auch knallhart ehrlich ist."

    - Ansgar alias nordrheintvplay kennengelernt im Jahr 2014

    "Ein selbstkritischer, ehrlicher Vollblutgamer der über alles Lachen kann."
    - Werner alias Burning-Gamers kennengelernt im Jahr 2016

    "gemütlich, ausgeglichen und nicht aerodynamisch."
    - Klikk alias mein Manager (wenn ich Ihn bezahlen könnte) kennngelernt im Jahr 2013

    "Hilfsbereit, freundlich, aber auch ziemlich Crazy."
    - Patrick alias BCR aka BCRLife Owner kernnengelernt im Jahr 2013

    "Ein fleissiger Dude mit dem Herz am rechten Fleck."
    - Hitcher alias Hitcholator aka der reifste bei BCR kennengelernt im Jahr 2013

    "Du machst dein Internetding da schon. Ich habe zwar keine Ahnung davon, aber weißt schon, was du tust, mein kleiner Schrumpilotzius." (eine Umschreibung aka mein Sohn^^)
    -Ela alias meine Mutter kennengelernt im Jahr 1993 :)

    Ich denke, die Antworten geben Euch einen besseren Eindruck von meiner Person als 100 Zeilen meinerseits. Allerdings gibt es natürlich noch Eckdaten, die ich Dir nicht vorenthalten möchte:


    - geboren am 09. August 1993 also 24 Jahre jung (Stand Febr. 2018)
    - wohnhaft im wunderschönen Sachsen in der Nähe von Zwickau & Werdau
    - Schule abgeschlossen mit Hauptschul-, danach Realschulabschluss, anschließend Ausbildung zum VK im E. beendet
    - seit Oktober 2013 selbstständig im Neben-/Hauptgewerbe als "YouTuber"
    - laut Ausweis 1,79M groß und gefühlt 20 kg zu viel aufn Kessel


  • Warum
  • Ein Satz, den ich (leider) öfters von Menschen höre die sich nicht wirklich mit YouTube auskennen:"Mit über 80.000 Abonnenten muss man doch mehrere tausend Euro im Monat verdienen und auf Socialblade steht das auch!"

    Nun die Antwort ist recht simpel und lautet: "Nein, das entspricht nicht der Wahrheit."

    Die Wahrheit ist, als ich im Jahr 2012 bzw. 2013 mit meinem Kanal angefangen habe, waren es andere Zeiten auf YouTube. Abgesehen vom Content, den die YouTuber damals produziert haben, war auch der Wert der Werbung ein anderer, denn damals konnte nicht jeder einen YouTube-Kanal eröffnen und sofort mit Werbeanzeigen vollklatschen, damals brauchte man noch Netzwerke wie TGN oder GameStar um überhaupt die Möglichkeit zu haben, durch Werbung ein paar €uros mit seinen Videos zu verdienen.

    Wir leben aber nun im Jahr 2018. Vom aktuellen Contenttrend wollen wir lieber gar nicht sprechen und auch nicht von der Motivation, die (leider) viele jüngere aber auch einige ältere Menschen haben, wenn Sie mit YouTube anfangen, denn ja, man kann auf YouTube mit einer entsprechenden Reichweite und dem "richtigen Content“ mehrere 10.000 Euro pro Monat verdienen. Schau dir dafür einfach nur die YouTube-Trendseite an, dann verstehst Du sicherlich, was genau ich meine.


    Fakt ist aber, ich bediene nicht die Lifestyle-, Prank-, Schmink- oder "mein 30ter Urlaub in diesen Jahr"-Zielgruppe, sondern die Gamingruppe und dort aber auch wiederum nicht die Minecraft-, FIFA- oder COD-Sparte, sondern den Simulatorenbereich. Ob nun Agrar-, Lkw-, Jagd-, Bus- oder what ever-Simulatoren – diese Titel sind die Spiele, für die ich mich mit am meisten interessiere und Dir als Zuschauer auch zum Großteil auf meinen Kanal vorstelle. Die Simulatoren haben in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit erlangt, trotzdem sind sie weiterhin "nur" eine Nische auf YouTube und die Zielgruppe von Menschen, egal ob sie jung oder alt ist, ist begrenzt, was aber nicht das Problem darstellt, sondern die Finanzierung meiner Arbeit.



    Auf diesen Satz folgt (leider) öfters die Antwort;

    "Wie Arbeit? Videos auf YouTube hochladen soll Arbeit sein? hahaha!"

    Die Antwort ist wiederum recht simpel sie lautet: "Ja - es ist Arbeit."

    ... und Arbeit (egal welche) sollte fair bezahlt werden, sodass man ein normales Leben führen kann.

    Viele stellen sich vor "ach naja, dann nehme ich halt mein Zocken auf und lade auf YouTube hoch und der Rest kommt von alleine..."

    Diese Ansicht ist falsch denn wenn man seinen Zuschauern nicht den größten 0815-Müll präsentieren will, muss man Geld in die Hand nehmen und sich Hard- sowie Software zulegen, um den Zuschauern auch eine gewisse Qualität bieten zu können. Das fängt bei einem geeigneten Gaming PC an geht über das richtige Mikrofon entlang einer passenden Aufnahmesoftware bis zur richtigen Webcam. Und selbst wenn alles besitzen würde, hängt es zu 80% noch von einer gewissen Person ab, ob das ganze zum Erfolg führt oder nicht - und diese Person ist der YouTuber selbst.


    Ich komme mir in diesem Moment vor, als würde ich ein Buch schreiben und entschuldige mich an dieser Stelle bei Dir, hoffe aber meine "Gedanken" werden verstanden.


    Kommen wir nun endlich zu der Frage: "Warum Tipeee?"

    Die Antwort:

    "Ich kann allein von den reinen YouTube-Werbeeinahmen nicht leben und möchte für Dich als Zuschauer auch in Zukunft weiterhin auf Bullshit, Scam oder auf nicht passende Produktplatzierung verzichten."


    An dieser Stelle sei gesagt, dass ich im Jahr 2017 abgesehen von den CS:GO Gambling-Videos sowie ein oder zwei Shakes and Fidget-Videos keinerlei Produktplatzierungen auf meinen Kanal gezeigt habe das hatte auch seine Gründe zu:


    a) hatte die Produktplatzierung keinerlei Gemeinsamkeiten mit meinem Kanal/Content
    b) es handelte es sich um eine Webseite/Produkt, die/das betrügerische Absichten hatte
    c) es gab Auflagen bzw. Anweisungen, wie ich das Produkt im Video vorstellen sollte
    d) der Auftraggeber war ein Unternehmen mit zweifelhaftem Ruf in der Gaming-Szene


    Dank Dadosch (danke Bro!) habe ich die Möglichkeit im Mai 2017 bekommen Gamble-Videos für CS:GO zu machen diese Videos sowie auch die gute Zusammenarbeit mit Daddyskins ermöglichten mir eine gewisse finanzielle Sicherheit aka "Rücklagen" zu bilden die ich nun auch im neuen Jahr mit den Umzug in eine neue Wohnung (inkl. der Unterstützung durch Trinkgelder in Livestreams) gebraucht habe.


    Fakt ist aber auch, dass diese Gambling-Geschichte eines Tages - und das früher als YouTube -zu Ende gehen wird, da das ganze gerade bei uns in Deutschland eher als Grauzone verstanden wird und daher auch nicht für die nächsten Jahre als sicheres Einkommen anzusehen ist.


    Nach diesen Wall of Text könnte sich die Frage stellen:

    "Ja aber wie hast du die letzten Jahre wenn du seit 2013 YouTube machst dich finanziert?"


    Die trockene Antwort?: "EKS - Einkommenserklärung für Selbstständige im SGB II - zu Deutsch: Hartz IV"

    Ich bin ehrlich, ich hasse diesen Begriff "Hartz IV" und ebenso hasse ich Menschen, die denken, jeder, der in diesem Hartz-IVSystem ist, wäre arbeitsfaul, ein Assi oder hat Drogen-/Alkoholprobleme, denn egal welchen Bildungsabschluss man hat, jeder Mensch kann von heute auf morgen arbeitslos werden und "darf" sich dann Hartz IV-Empfänger nennen.


    "Warum nun Hartz IV oder wie geht das überhaupt Du hast doch Geld verdient?"


    Ja das geht! Jede Person ab 18 Jahren kann ein Gewerbe anmelden und damit Geld verdienen, sind die Einnahmen allerdings nicht ausreichend, so dass man nicht ohne staatliche Hilfe leben kann, hat man als selbstständiger Anspruch auf Harz IV. Der Unterschied zwischen Menschen, die keine Arbeit finden oder finden wollen und denen die zusehen, dass sie aus eigener Leistung Geld verdienen, ist der, dass man alle Einnahmen zur "Schau" stellen muss und auf Basis der Einnahmen dann ein Betrag berechnet wird, den man am Ende des Monats von der Agentur für Arbeit bekommt.
    So simpel ist es natürlich auch nicht, man muss 6 Monate im Voraus schätzen, am Ende die Fakten aufn Tisch legen und ggf. kräftig zurückbezahlen, wenn man mal zu viel verdient hat oder auch zu wenig dann kommt eine Nachzahlung von der Gegenseite.


    Aber warum war ich nun all die Jahre in diesem System? eine simple Antwort:


    "Weil die Einnahmen nicht gereicht haben, um alles inkl. der Krankenversicherung zu bezahlen "


    Nun schreibe ich aber hier "war" – was heißt das?


    Mit dem Umzug am 01.02.2018 habe ich mich bewusst dagegen entschieden, wieder in dieses System, wo ich nun seit 2013 "festgesetzt" war, einzutreten. Das ist kein Problem, die Herrschaften freuen sich natürlich über jede Person die Sie aus der Statistik streichen können und auch ICH bin froh, endlich meinen Weg ohne diesen Verein zu gehen. Allerdings hat das ganze natürlich auch gewisse Konsequenzen: Alles in allem macht mir nur eine Sache wirklich etwas Angst und zwar die Krankenversicherung.

    >>>UPDATE JUNI 2018<<<

    An dieser Stelle wurde der alte Absatz durch einen aktuelleren ersetzt:

    Nach 4 Monaten und gefühlt 100 Seiten Papierkram hat meine KV endlich alles fertig bekommen und ich bin seit Mitte Mai 2018 in der "freiwilligen" (hust) GV.
    Der mtl. Mindesbeitrag entfällt auf 277,30€ darunter läuft leider garnichts, die SPD will zwar den min. Satz von 1550€ um 50% kürzen (das wäre dann in meinen Fall smarte 138,65€ mtl.) aber wir wissen wie Politik läuft und es wird sich garNICHTS ändern daher bleiben wir bei den 277,30€.

    Diese 277,-€ sind neben den üblichen Fixxkosten wie Miete,Sorm,Heizung,Internetz etc. das wichtigste Ziel da diese Tipeee Seite aber "nur" für die KV Gesichte ausgelegt war bzw. ist liegt dieses hier nun auch im Fokus.

    Nun kommen wir zum "Warum Tipeee?"-Fazit...


    Ich möchte mich zu 100% auf YouTube konzentrieren, mein Ding dort durchziehen und das mit meiner Art und meiner Sichtweise. YouTube ist für mich keine Gelddruckmaschine oder eine Plattform, wo man seine Zuschauer verarscht und jeden Cent mit Bullshit-Produktplatzierungen oder Fake-Schauspielerei aus seinem Kanal rauspresst, obwohl man schon außerhalb dessen den Arsch mit Geld vollgeblasen bekommt.
    Nein, das ist nicht meine Ansicht von YouTube und auch nicht die Zukunft. Ich verachte all die Menschen, die ihr Konzept bzw. ihr Dasein auf YouTube nur mit diesen Absichten bestreiten und hoffe, dass sich dies eines Tages rächen wird.
    Ich möchte Dich und andere Zuschauer unterhalten, damit Sie abschalten können von ihrem Alltag auf Arbeit, in der Schule oder sonst wo und dafür bin ich bereit, für mich persönlich ein gewisses Risiko einzugehen, denn YouTube und alles was damit verbunden ist (ob nun Freundschaften, Events oder der Alltag) ist mein aktuelles Leben und ich kann mir nichts anderes oder besseres vorstellen daher ist auch die berechtigte Antwort auf folgende Frage:

    "Warum keine normale Arbeit & nebenbei YouTube?"

    Mit "entweder 100% YouTube oder 0%" zu beantworteten.

    Warum?

    Über 11.000 Videos, mehr als 5 Jahre und keine Ahnung wieviele 10.000fache Stunden habe ich seit 2012 in diesen Kanal geteckt ob Tag oder Nacht das ganze nur noch halbgar weiterzuführen würde am Ende nur bedeuten die letzten 5 Jahre verschwendet zu haben.

    Ich bedanke mich für deine Aufmerksamkeit und bin für jede Unterstützung hier - und sei es nur 1€ - sehr dankbar mit diesem Geld wird es mir möglich sein, meine Arbeit bzw. mein Leben auf YouTube weiterhin zu finanzieren.


  • tipper
  • Ja, es gibt Belohnungen oder nennen wir es mal ein dankschön für Dich als Tipper, wenn Du es wünschst.

    Wenn Du Dir rechts in der Liste (weiter oben) ein "Paket" auswählst steht im Kasten eine genauere Erklärung, was Du als Dankeschön für den von Dir ausgewählten Betrag erhältst.

    Es gibt natürlich auch die Möglichkeit mit einen Betrag frei zu wählen (ganz oben rechts) damit aber auch eine Belohnung zu verzichten.

  • FAQ
  • -> Frage Nr.1 :
    Wie lange bleibt meine Belohnung aktiv?


    -> Antwort:
    Deine Behlohnung bleibt so lange aktiv wie dein Tip aktiv ist

    >> Beispiel 1 : Du tipst einmalig 10€ und bekommst dafür eine Karte diese Karte behälst Du bis zum Ende des Monats danach verschwindet sie.

    >> Beispiel 2 : Du tipst monatlich 10€ und bekommst dafür eine Karte diese Karte behälst du solange bis du dein Tip beendest.

    -> Frage Nr. 2 :
    Wann bekomme ich meine Belohnung?


    -> Antwort:
    Die
    Belohnung (sofern du eine ausgewählt hast) wird nach 30 Tagen aktiv


    -> Frage Nr. 3 :
    Warum wird meine Belohung erst nach 30 Tagen aktiv?

    -> Antwort:
    Es gibt selbst unter tausend Menschen immer die 2-3 Personen, die sich nicht an die Regeln halten wollen oder einen Bösartiges wollen das wäre dann in unsern Fall eine Belohnung auswählen Geld überweisen und innerhalb von 30 Tagen zurück ziehen aber trotzdem die Belohnung eingesackt haben. Ja auch mir ist es hier schon 2x passiert daher halten ich mich an die Vorgabe erst nach Auszahlung des Betrages die Belohnung aktiv zu schalten.


    -> Frage Nr. 4 :

    Darf ich einen Tip abgeben wenn ich unter 18 Jahre bin?

    -> Antwort:

    Ja ABER, nur mit der ausdrücklichen Erlaubnis deiner Eltern bzw. deines Erziehungsberechtigten. Wenn Du mir wirklich 1 € von deinen überschaubaren Taschengeld geben möchtest habe am besten deine Eltern bzw. dein Erziehungsberechtigten mit am PC und macht dies gemeinsam.

    !WICHTIG! Lass die Finger weg von Mama oder Papas PayPal oder Bankkonto das bringt Dir nur ganz viel Ärger ein und mich kostet es viel Zeit und Nerven! Danke!


    -> Frage Nr. 5 :

    Ich bin die Mutter / der Vater / der bzw. die Erziehungsberechtigte mein Kind ist unter 18 Jahre und hat ohne meine Kenntnis Ihnen Geld überwiesen und ich möchte eine Rückerstattung wie geht das?

    -> Antwort:

    Schreiben Sie mir bitte eine E-Mail an [email protected] mit den Tipeee Account Namen Ihres Kindes sowie einer ausführlichen Erklärung zum Sachverhalt. Weitere Informationen finden dann über den E-Mail-Kontakt statt.


    Hinweis in eigener Sache:
    Mein Kanal entwickeln sich immer weiter. Daher behalte ich mir ausdrücklich vor Ziele zu modifizieren, natürlich nicht zu deinen Nachteil!

    Vielen Dank.

    Bei weiteren Fragen bitte eine E-Mail an: [email protected]